1 Kommentar

Sims 4 Geister – Was es über Gespenster und ihre Todesursachen zu wissen gibt

sims-4-geister04-sim-in-angst-artworknews
Geister oder auch Gespenster genannt, wurden in Die Sims 4 wenige Monate nach dem Release der Basis-Version eingeführt und sind von ihrer Gestaltung her ihren spektralen Vorgängern aus Die Sims 3 nicht unähnlich. Stirbt ein Sim, so wird er zunächst zu einem NPC-Geist, der sich in der Nähe einer Urne oder eines Grabsteines aufhält. Zu diesem Geist lässt sich anschließend eine Beziehung aufbauen und er lässt sich irgendwann dann auch ins eigene Haus einladen, wo er irgendwann zu einem vollwertigen, spielbaren Sim wird, der jedoch über gewisse besondere Eigenschaften verfügt, die der Ursache seines Dahinscheidens geschuldet sind.

sims-4-geister02-romantisch_news sims-4-geister03-spass_news

Will man nicht länger Gastgeber eines Geister-Sims in Die Sims 4 sein, so kann man ihn über den Grabstein oder die Urne wieder fortschicken und der Spuk hat ein Ende.

Sims 4 Trailer: Die Geister sind da

Hat dir dieser Artikel gefallen?

2

Verfasse eine Antwort

1 Kommentar auf "Sims 4 Geister – Was es über Gespenster und ihre Todesursachen zu wissen gibt"

avatar
Sortieren nach:   neuste | älteste | am höchsten bewertet
Marilyn Taylor
Gast
Marilyn Taylor

Ah! Gute Info 😉

wpDiscuz